Logo (Horst Wagner Fleisch- und Wurstwaren GmbH)

Kartoffelsalat mit grünem Spargel und Stubenküken auf Estragonschaum

Die küchenfertig vorbereiteten Stubenküken kalt abspülen, von innen und außen trocken tupfen. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Paprikapulver einreiben. In einem gußeisernen Bräter das Öl zusammen mit der Butter erhitzen und darin die Stubenküken von allen Seiten anbräunen.

Im 220°C heißen Ofen in etwa 15 Minuten fertigbraten. Herausnehmen und warmgestellt mindestens acht Minuten ruhen lassen. Danach die vier Brustfilets auslösen, die vier Schenkel abtrennen und warm stellen. Für den Kartoffelsalat vom gewaschenen Spargel etwa 10 cm lange Spitzen abschneiden. Die Spargelenden in kleine Stücke schneiden und in etwa einem Liter leicht gesalzenem und mit einer Prise Zucker versetztem Wasser 20 Minuten kochen, um eine kräftige Spargelbrühe zu erhalten. Dann erst die Spargelspitzen auf einem Siebeinsatz darübergeben und im Dampf knackig garen.

Herausheben und eiskalt abschrecken, damit ihre kräftige grüne Farbe erhalten bleibt. Danach schräg in Abschnitte schneiden. Die Spargelbrühe aufbewahren. Die gewaschenen, möglichst kleinen Kartoffeln inzwischen in der Schale weichkochen, abgießen und handwarm abkühlen lassen. Pellen, in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden und mit den Spargelabschnitten vorsichtig vermengen. Für die Marinade etwa 6 Eßlöffel warme Spargelbrühe abnehmen und mit dem Estragonessig sowie dem Weißwein vermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und das Öl einquirlen.

Diese Marinade über die Kartoffelscheiben und Spargelabschnitte gießen. Behutsam durchmischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur durchziehen lassen. Den Estragonschaum erst kurz vor dem Anrichten aufschlagen. Dazu von der restlichen Spargelbrühe etwa 1/4 Liter durch ein Sieb in eine kleine Kasserolle gießen und den Estragonessig, den Weißwein sowie die feingewürfelte Schalotte zufügen. Auf etwa 1/4 Liter einkochen und diese Reduktion durch ein Sieb in eine Metallschüssel gießen. In ein heißes Wasserbad setzen und die beiden Eigelbe, den feingeschnittenen Estragon sowie das Öl mit dem Schnellmixstab einquirlen und zu einer Schaumsauce aufschlagen. Abschmecken und zuletzt die geschlagene Sahne unterheben. Vier Teller mit dem Estragonschaum zur Hälfte ausgießen, den Kartoffelsalat aus der Marinade heben und darauflegen. Je ein aufgeschnittenes Brustfilet sowie einen Schenkel der Stubenküken danebenlegen. Mit gezupftem Estragon und einigen Salatblättern zum Beispiel Portulak - garnieren und lauwarm auftragen.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Stubenküken
  • Salz, frisch germahlener Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Butter
  • einige grüne Salatblätter und
  • gezupfter Estragon als Garnitur

Für den Kartoffelsalat

  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Prise Zucker
  • 1 kg kleine festkochende Kartoffeln

Für die Salatmarinade

  • 6 EL Spargelbrühe
  • 1 EL Estragonessig
  • 2 EL Weißwein
  • 6 EL Traubenkernöl

Für den Estragonschaum

  • 1/4 l Spargelbrühe
  • 1 EL Estragonessig
  • 4 EL Weißwein
  • 1 feingewürfelte Schalotte
  • 2 Eigelbe
  • 1 EL feingeschnittener Estragon
  • 2 EL Traubenkernöl
  • 4 EL geschlagene Sahne

Hinweis

Selbstverständlich kann man den marinierten Kartoffelsalat mit dem Estragonschaum vermischen und in einer Schüssel anrichten. Als Vorspeise sieht es jedoch gefälliger aus, wenn man den Kartoffelsalat auf dem Estragonschaum anrichtet.
Schwarzwälder Spezialitäten
handwerkliche Kunst • deftiges Essen • hohe Qualitätsstandards
_// Details
Geschäftsführer M. Burghardt
Registergericht Amtsgericht Freiburg
Registernummer HRB 480173
Ust-Id. DE204446445
_// Adresse
Adresse Horst Wagner GmbH
Hauptstraße 54
77736 Zell am Harmersbach
Deutschland
_// Kontakt
Telefon (07835) 63 49 92
Telefax (07835) 63 49 99
Web www.horst-wagner-gmbh.com
E-Mail info@horst-wagner-gmbh.com